Tickets
München Olympiastadion
Siegerinterview

Andreas Vandrey, Schnellster Chef aus Berlin

In unserer Interview-Reihe blicken wir gemeinsam mit den Siegern auf die B2Run Saison 2017 zurück.

Name: Andreas Vandrey

Unternehmen: DRK Kliniken Berlin

B2Run-Standort: Berlin

Wie motivieren Sie sich auf der Strecke?
Tatsächlich brauche ich für die Strecke keine Motivation im eigentlichen Sinn. Es gibt mitunter Pseudo-Battles mit Läufern aus dem eigenen Team oder welchen, die man von anderen Lauf-Veranstaltungen kennt. Da machen wir uns manchmal einen Spaß draus nach dem Motto: Wer wartet heute im Ziel auf wen?

Wie sind Sie zum Laufsport gekommen?
In der Schule war ich sportlich keine Leuchte, merkte aber irgendwann, dass ich beim Laufen durchaus mithalten kann. Dann kam lange nichts. 2001 begann ich, häufiger zu laufen, um den Kopf frei zu bekommen. 2002 die erste Laufveranstaltung (14km) und der erste Halbmarathon. Wirklich regelmäßig laufe ich seit meinem Umzug nach Berlin 2006. Als vor allem mentalen Ausgleich zu meinem Beruf. Seit 2016 laufe ich dann doch auch den Marathon. Zusammenfassend bin ich ein laufender Physiotherapeut bzw. ein Lauftherapeut (Deutsches Lauftherapiezentrum) mit physiotherapeutischem Herzen.

Haben Sie sich speziell auf den Lauf vorbereitet? Wenn ja, wie?
Der B2Run (2017 fand meine neunte Teilnahme in Berlin statt) lag und liegt immer eingebettet in andere Wettkämpfe, sodass ich mich nicht speziell auf den B2Run vorbereiten muss. Manchmal kollidiert der Termin, bspw. mit der Marathonvorbereitung. So beim B2Run-Finale in Köln, das drei Tage vor der Europameisterschaft der Master (Senioren) stattfand. Selbstredend ist die Priorität klar.

Ergebnisse
B2Run Berlin 2017
Zur Teilnehmerpost
anmelden
Edeka