Tickets
B2Run Der Firmenlauf

Warum laufe ich eigentlich? Und wie motiviere ich mich dazu?

Ich laufe und laufe und laufe. Seit ca. 20 Jahren hobbymäßig und seit über 10 Jahren auch (immer noch hobbymäßig) Wettkämpfe. Für mich gibt es nur einen einzigen Grund warum ich laufe: weil ich es will!

Ich will es bei Mistwetter. Besonders gerne sogar bei Regen. Bei schönem Wetter sowieso. Im Winter. Im Dunkeln. Manchmal morgens, noch bevor ich richtig aufgewacht bin und manchmal spätabends, wenn scheinbar null Energie mehr übrig ist. Dann tanke ich laufend alle Reserven wieder auf. Klingt unlogisch? Funktioniert aber, versprochen! Und macht glücklich!

Laufen kann ich immer und überall. Es braucht nicht viel dazu. Eine gute Ausrüstung, ein bisschen Willen, ein paar Minuten Zeit und los geht's. Jede/r kann es. Er/Sie muss es nur wollen. Jede/r kennt es: Das Glück taucht in den kleinsten Momenten auf. Bei mir ganz oft laufend, wenn ich gar nicht damit rechne!

Und auch wenn ich nicht diejenige bin, die bei einem Rennen die Pokale absahnt und es mangels Talent und auch Ehrgeiz nie sein werde, liebe ich Rennen und Wettkämpfe. Wegen der Atmosphäre, der bunten Läuferfamilie, den schönen Bling-Bling-Medaillen und auch ganz klar: Wegen der Geselligkeit im Ziel. Und nicht zuletzt, weil der Laufsport einige der ganz ganz wenigen Sportarten ist, bei der jeder Freizeitläufer gemeinsam mit Profis und Eliteläufern am Ende das gleiche Ziel hat. Man lacht und leidet. Scheitert und siegt. Jeder auf seinem Niveau und doch gemeinsam. Laufen verbindet.

Aber wer jetzt glaubt, dass ich zu diesen Menschen gehöre, die sich immer und das ganze Jahr über total übermotiviert auf das Laufen freuen - der hat sich getäuscht! Obwohl ich nach all den Jahren immer noch verliebt in das Laufen bin, haben wir immer wieder mal auch schwere Zeiten: Ganze Wochen und manchmal sogar auch Monate, wo ich einfach keine Lust habe und mich nur schwer motivieren kann oder es einfach gar nicht erst versuche. Wenn die Laune dann parallel zur Laufabstinenz fehlt, dann weiß ich wieder doppelt und dreifach zu schätzen, wie sehr ich das Laufen brauche und wie gut es mir tut.

Was ich dann mache, um mich wieder zu motivieren?

Am allerbesten hat es mir noch immer geholfen, mir Ziele zu setzen! Das kann die Anmeldung zu einem Marathon sein oder auch zu einem kürzen Lauf wie dem B2Run. Dann hat es bis jetzt noch immer gewirkt, mich mit Kollegen/innen nach Feierabend ein kleines Ründchen zu laufen. Und wenn ich dann im Ziel des B2Run all Diejenigen beobachte, die voller Stolz und teilweise ungläubig über die eigene Leistung die Ziellinie überqueren, dann weiß ich auch wieder ganz genau, warum ich das alles will!

Sabine lebt und arbeitet in Frankfurt. Sie beschäftigt sich auch auf ihrem Instagram-Kanal @runningbambiii [Link ] mit dem Thema Laufen - egal ob in der Stadt oder Trailrunning, egal ob 5km oder 42km.

Zurück zur News-Übersicht

 

Unsere aktuellsten Beiträge
Update zur B2Run Saison 2021

Lies hier unser Update zur B2Run Saison 2021.

Woher kommen die Kniebeschwerden beim Laufen?

Wir klären über mögliche Ursachen für Kniebeschwerden beim Joggen auf und geben Tipps, wie Du die Symptome lindern bzw. vorbeugen kannst.

Wie trinke ich als Läufer richtig?

In diesem Beitrag geben wir Dir Tipps, wie viel Flüssigkeit Du am Besten vor, während und nach dem Training zu Dir nehmen solltest.